«frauenkarrieren sind wie trampelpfade im gebirge, auf denen man flüsse überqueren und schluchten durchsteigen muss, ohne wegweiser.» (emma thompson)

2001 lehrabschluss gewebegestalterin efz
1977 fähigkeitszeugnis primarlehrerin
seit 1998 atelier in winterthur
2007–2014 gemeinschaftsatelier in rheinau zh

gestalterische und künstlerische ausbildung u.a. bei:
seit 2017 eveline cantieni, winterthur (www.evelinecantieni.ch, www.dranbleiben.ch), seit 2014 regula wyss hermatingen zh, textile kultur haslach (www.textile-kultur-haslach.at), frauenfachschule winterthur
feedbackgespräche bei eveline cantieni, regula wyss, marion strunk (dozentinnen hdk)
gasthörerin kunstgeschichte universität zürich

schreiben
seit 2009 freie mitarbeit bei der zeitschrift «textilforumtextile»
2001–2009 redaktion «textiforumtextile» (2004 – 2009 Leitung der redaktion)
2008–2010 freie mitarbeit bei «manuell»

beurteilen
seit 2014 jährlich beurteilung der abschlussarbeiten der ausbildung «garndesign» (www.mariannemezger.com)

organisieren
2002–2008 vorstand tuchinform winterthur
2008 mitorganisation der jurierten textilkunstausstellung «bruch» in engi gl
seit 2007 organisation von ausstellungen in dübendorf, meilen, horgen, winterthur, zug
1998– 2000 coleitung der galerie «blaues schild» winterthur

mitglied
seit 2019 mitglied der künstlergruppe artischock

(www.artischock-verein.ch)

seit 2017 mitglied der gruppe tafch

(www.tafch.ch)

seit 1998 mitglied der interessengemeinschaft weben schweiz (igw)

(www.textilforum.ch)